Schwendtag

der 1. August 


Der 1. August galt bei unseren Vorfahren als Unglückstag. Am 01. Aug. war nämlich Luzifer (Samael) der abgefallene Engel als Teufel vom Himmel gefallen.
Der Tag galt als „Schwendtag“ = schwinden = vernichten = verschwenden. Es gab im Kalenderjahr etwa 50 dieser Tage. Man unterließ jegliche Reise, hütete sich Dienstboten zu mieten, vermiet jeglichen Ein – und Verkauf, Mägde und Knechte gingen nicht in Dienst und es wurde nicht an diesen Tagen geheiratet.

< zurück >

Bernd Hopke

Quelle:
Material des Vereins für Heimatgeschichte und Denkmalpflege e.V. Annaburg
Wittenberger Zeitung 1913