Geschichtliches

zur und über die Region


ps_20161127213219

Unsere Region zur Zeit des Mittelalters – die Slawen zwischen Elbe und Elster


zeilesachsen

Hier erfahren Sie wie alles mit den „Deutschen“ in unserer Region begann. Die Ostsiedelung – das Christentum auf dem Vormarsch.


ps_20161130171835

Die Grafen von Brehna. Das Adelsgeschlecht an der Trennlinie zwischen den Einflusssphären der Askanier und Wettiner. Ihnen überließ man beim Kampf gegen die Slawen das unwirtliche Sumpfland zwischen Elbe und Schwarze Elster, sowie die anschließende sumpfige Niederung zwischen Herzberg und Schlieben.


ps_20151113215841

Sachsen – hier erfahren sie warum wir Sachsen-Anhalt heißen – Sachsen steht nicht umsonst ganz vorn – auch wenn man davon bei unseren Landespolitiker in Sachsen-Anhalt wenig merkt. Die Betonung liegt nicht ohne Grund auf Sachsen. Sachsen erst von den Askanier gewonnen und beherrscht, dann an die Wettiner gefallen und dann an die Preußen gefallen und zur preußischen Provinz geworden. 


lichtenbgzeilenbild

Wittenberg – der Kurkreis und das Kurfürstentum Sachsen


reformation1

Zum Schluss noch ein bisschen Regionalgeschichte – Lochau zur Zeit der Reformation und von der Lochau zur Annaburg – der Versuch einer durchgehenden Stadtgeschichte.dillichzeichnung_17jh


Weiter Geschichtsthemen sind:

ps_20161123142644Annaburg zur Zeit der Befreiungskriege gegen die französische Fremdherrschaft  unter Napoleon.


ps_20161119232556

Die Französische Revolution setzte so manches in Gang deren Auswirkungen Annaburg 100 Jahre später ereilte – z.B. die Bauernbefreiung, als Aufhebung der Leibeigenschaft, Umwandlung der „Fronen“ der bäuerlichen Lasten in Geldwerte, die Auflösung der Gemeinrechte mit der Um- und Neuverteilung der land- und forstwirtschaftlichen Nutzflächen.


ps_20161117220425Die „Neuhäuser“ als ältestes Stadtteil von Annaburg


1wkZum Schluss können Sie noch etwas Erfahren zum Thema: Annaburg zur Zeit des 1.Weltkrieg und zur Zeit des Tausendjährigen Reiches bis zum Ende des 2.Weltkrieg.


ps_20161121132110

 

 

Bernd Hopke

Ortschronist